_H_O_M_E_

Grabgestaltung LAGA Gronau




Grabgestaltung-Bilder.de mit Forum


Grabgestaltung Momentaufnahme 21. April 2003
Grabgestaltung & Grabpflege Informationspunkt - Momentaufnahme 21. April 2003



 
Diese Seiten erheben keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit!
Hier erleben Sie lediglich einen Service von Bernhard Flack,
der Ihnen mit einigen Fotos und dazugehörigen Texten einen
kleinen Einblick in dem Freilandwettbewerb
"Grabgestaltung und Grabmal" geben möchte.

Vielleicht sind Sie ja (oder werden noch) neugierig, dann besuchen Sie
doch bitte diese LAGA und den Beitrag der Friedhofsgärtner und Steinmetzen


So, nun viel Spaß beim Surfen!
Ach ja - alle Angaben ohne Gewähr!
Alle Bilder Copyright © 2003 by Bernhard Flack
Urheber Rechte und geistiges Eigentum der ausgestellten Grabmale
und vorgestellten Grabbepflanzungen liegen natürlich bei den beteiligten
Firmen und Personen. (Konnte ich allerdings am Ostermontag nicht näher
in Erfahrung bringen, da die zuständigen Verbände sich wohl noch in einem
Winterschlaf befinden!!!!
)


Grabgestaltung LAGA Gronau




Frühjahrsbepflanzung mit Stelenwald im Hintergrund

gelungene Grabgestaltung für eine Schau - aber ob die Gestaltung des Grabes oder des Grabmals zu verkaufen ist ???

der Stelenwald      der Stelenwald mit Grün

Steinmetz:
Herbert Gröder, Im Dörener Feld 19, 33100 Paderborn
Tel.: 05251 - 59536 und Fax: 05251 - 59585

Grabzeichen Stelenwald Granit

Die Vielzahl der unbearbeiteten Stelen symbolisiert uns Lebende, noch unvollendete Menschen
Eine Stele steht mit feiner Bearbeitung für den Verstorbenen, der die Vollendung geschafft hat.
Das Grabzeichen steht für die positive Betrachtung des Themas Tod und Leben.
Friedhofsgärtner: ????
Wagner, Rektoratstraße 36, 33378 Rheda-Wiedenbrück
Telefon: 05242 - 56279

Grabbepflanzung

Ilex crenata ‚Kim Me' (Bonsai)
Buxus sempervirens ‚Herrenhausen' (Buxbaum)
Cotoneaster dammeri 'Streibs Findling' (Zwergmispel)





gelungene Grabgestaltung - gefiel mir, habe aber keinerlei Infos hierzu.
gelungene Grabgestaltung - gefiel mir, habe aber keinerlei Infos hierzu





ein sehr schönes Grabmal, wieder von Herbert Görder

Die Spirale ist als die älteste Verbindung von Himmel und Erde bekannt.
Schon vor tausenden von Jahren sahen die Menschen in sternklaren
Nächten, dass unser Sternenhimmel spiralförmig aufgebaut ist, wobei
diese Spirale nach oben im Himmel und nach unten auf der Erde hinter
dem Horizont weiterlief.

Bei dem Grabzeichen umspannt die Spirale mantelförmig die Lebenssäule,
die man sich aus vielen Abschnitten vorstellen kann.
Idee / Entwurf / Ausführung Bildhauer Herbert Görder, Paderborn

die Spirale, Travertin






Game over - aber noch lange nicht aus !

"Game over"

Grabzeichen aus griechischem Mamor und Diabas

Der Glaube des Verstorbenen war das Weiterbestehen nach
seinem Tod, in welcher Form auch immer

Im ersten Augenblick mag der Titel "Spiel aus" trivial und
trostlos wirken

Man achte darauf, dass der Name und die Daten des
Verstorbenen aud den drei Mühlesteinen stehen, die
das Spiel gewonnen haben.

Damit ist die religiöse Sehensweise ausgedrückt, das
Leben nach dem Tod wichtiger als das irdische Leben
zu werten.

Idee / Entwurf / Ausführung Bildhauer Herbert Görder, Paderborn

Mühle - hier mit roten Hilfslinien

die verschiedenen Pflanzen kann man z.Z. nur bei ganz genauer Betrachtung erkennen.
die verschiedenen Pflanzen kann man z.Z.
nur bei ganz genauer Betrachtung erkennen,
vielleicht hätte der Friedhofsgärtnerkollege die
Buxreihen ja doppelt so dick pflanzen können?
ABER SIEHE RECHTS:
Hat einer Verstand
genug, einen guten
Rat zu geben, so hat
er meist auch Ver-
stand genug, ihn für
sich zu behalten.

Jean Paul, Dichter

Daria Flack

Daria Flack
Daria Flack


© 2006 Bernhard Flack